DynDNS

Dynamisches DNS

Meistens erfolgt die Anbindung an das Internet über einen Providerrouter (DSL oder Kabel). Der Provider teilt dem Router dynamisch eine IP-Adresse zu. Daher kann man den Router nicht erreichen, wenn man die IP-Adresse nicht kennt.

Zur Lösung dieses Problems gibt es DynDNS. Trotz wechselnder IP-Adresse soll ein Router / Computer unter einem konstanten Domainnamen im Internet zu finden sein.

Wie funktioniert DynDNS?

  1. Als Erstes muss man sich bei einem DNS-Provider registrieren.
  2. Der Router meldet sich beim Start mit seinen Namen und seiner dynamischen IP-Adresse, beim DynDNS-Provider an.
  3. Der DynDNS-Provider speichert diese Daten.
  4. Eine Abfrage beim DynDNS-Provider, z. B. mit dem Namen mein-netz.no-ip.org, liefert die dynamische IP-Adresse des gesuchten Routers zurück.
  5. Bekommt der Router vom Provider (Telefongesellschaft oder Kabelnetzbetreiber) eine neue IP-Adresse zugeteilt, muss der Router diese wieder an den DynDNS-Provider melden.
  6. Eine erneute Abfrage eines Rechners beim DynDNS-Provider liefert jetzt die neue IP-Adresse zurück.

DynDNS wird benutzt:

  • Damit Nutzer eine Netzwerkverbindung zu ihrem Router, bzw. Server mit wechselnder IP-Adresse herstellen können.
  • Um mehrere private Netze zu einem Virtuellen Privaten Netzwerk (VPN) zu verbinden,
  • um weltweit Maschinen in Netzen mit wechselnder IP-Adresse jederzeit administrieren zu können.

 

Kostenlose europäische DynDNS-Provider:


spdns.de

Kostenloser deutscher Dyn-DNS-Dienst von Securepoint

Mit SPDNS sind Sie einfach, immer und überall erreichbar. Ob Zuhause oder im Büro, mit diesem dynamischen DNS-Service ist Ihr Internetanschluss über eine feste Adresse ansprechbar. Dieser Dienst ist für alle kostenlos und kann nach der Registrierung sofort, schnell und zuverlässig genutzt werden.


dyndns.dk

Wer einen kostenlosen europäischen DYNDNS-Provider sucht, für den bietet sich dyndns.dk an.

Die DynDNS-Server werden nur alle 10 Minuten aktualisiert, d.h. man muss bis zu 10 Minuten warten, bis die IP-Adresse aktiviert wird. Die Fragen, Antworten und Newsgroup sind nur in dänisch. Die englischen Seiten haben nur die Masken, die man unbedingt für den Betrieb braucht.

Die Seiten sind in englisch, darum wird hier das Ganze auf deutsch erklärt:

Die DynDNS-Server werden nur alle 10 Minuten aktualisiert, d.h. man muss bis zu 10 Minuten warten, bis die IP-Adresse aktiviert wird. Die Fragen, Antworten und Newsgroup sind nur in dänisch. Die englischen Seiten haben nur die Masken, die man unbedingt für den Betrieb braucht.

Es wurde mit folgenden Routern getestet:

  • Fritz!Box 7390, 7490
  • Buffalo-Router mit DD-WRT

Erklärung der Webseiten von dyndns.dk
Anmeldung bei dyndns.dk:

Als erstes legen Sie eine Subdomain mit Create Name an:

Seite: Create new name

  • Tragen Sie im oberen Feld Name den Wunschnamen Ihrer Subdomain ein.
  • Füllen Sie den Capcha aus und wählen Sie Create.

Nächste Seite: Register Name wurde der Name übernommen.

  • Geben Sie bei Your real name Ihren Namen an.
  • Im Feld Your email address geben Sie Ihre E-Mail Adresse an.
  • Es wird ein Password zum aktivieren an diese E-Mail Adresse geschickt.
  • Pseudo anonyme E-Mail Adressen sind nicht erlaubt.

 

Zurück: Netzwerk Update: 21.03.2016