Raspberry Pi mit XFCE

Diese Beschreibung bezieht sich auf Raspberry Pi OS (64-Bit)  with desktop.

Basis sind die Beschreibungen Raspberry Pi OS 64-Bit installieren und Raspberry Pi zusätzliche Software.
Für die Installation des XFCE-Desktops muss die zusätzliche Software vorher installiert sein.

Folgende Pakete müssen für XFCE4 zusätzlich installiert werden:

  • xfce4
    Dieses Paket ist ein Metapaket; es hängt von den Kernpaketen der Arbeitsumgebung ab und empfiehlt einige zusätzliche Xfce4-Pakete. Wenn Sie Xfce4 benutzen möchten und einen vollständigen Eindruck bekommen wollen, dann ist die Installation dieses Pakets und der von diesem Paket empfohlenen Pakete ein guter Ansatzpunkt.
    .
  • network-manager-gnome
    NetworkManager ist ein System-Netzwerkdienst, der Ihre Netzwerkgeräte und Verbindungen verwaltet. Er versucht, die Verbindung zu verfügbaren Ressourcen aufrechtzuerhalten. Er verwaltet Ethernet, WLAN, mobiles Breitband (WWAN) sowie PPPoE-Geräte und arbeitet mit einer Vielzahl verschiedener VPN-Dienste zusammen.
    Dieses Paket enthält ein Applet für das Systembenachrichtigungsfeld von GNOME. Allerdings funktioniert es auch mit anderen Arbeitsumgebungen, welche ein Benachrichtigungsfeld bereitstellen, wie z. B. KDE oder Xfce. Es werden verfügbare Netzwerke angezeigt und dem Anwender das schnelle Wechseln zwischen diesen ermöglicht. Bei verschlüsselten Netzwerken wird der Anwender zur Eingabe des Passwortes aufgefordert und die Speicherung der Passwörter im Schlüsselbund von GNOME ermöglicht.
    .
  • gnome-system-tools
    System-Tools, z. B. grafische Nutzerverwaltung.
    .
  • mugshot
    Mugshot ist ein leichtes Dienstprogramm zur Benutzerkonfiguration, mit dem Sie persönliche Benutzerdaten leicht aktualisieren können.
    Es wird hier benötigt, damit die Gruppenverwaltung mit gnome-system-tools funktioniert.
    Bei Programmen, die Root-Rechte erfordern, wird auf der GUI die Passwort-Abfrage gezeigt.
    .
  • menulibre
    Menüeditor für GNOME, LXDE und Xfce
    .
  • xfce4-whiskermenu-plugin
    Ein alternativer Anwendungsstarter für Xfce. Wenn Sie ihn öffnen, wird eine Liste von Anwendungen angezeigt, die Sie als Favoriten markiert haben.
    Tauschen Sie im XFCE-Menü nach der Umstellung das Anwendungsmenü gegen das Whisker-Menü aus.

 


 

Sitzungsmanager auswählen

Als Nächstes wählen wir den Sitzungsmanager aus. Geben Sie diesen Befehl in das Terminal ein:

sudo update-alternatives --config x-session-manager

 

Lightdm XFCE4 starten

 

  • Als Sitzungsmanager startxfce4 auswählen.
  • Geben Sie die  Nummer 5 für die startxfce4-Sitzung ein.
  • Drücken Sie die Eingabetaste.
  • Es erfolgt die Meldung: update-alternatives: /usr/bin/startxfce wird verwendet, …
  • Booten Sie den Raspberry Pi.
  • Jetzt sollte der nach dem Start der XFCE-Desktop angezeigt werden.
  • Falls Sie einmal einen anderen Desktop brauchen, können Sie ihn hier wieder umstellen.
  • Die Hintergrundbilder des Raspberry Pi finden Sie unter /usr/share/rpd-wallpaper/.

 

 

Weiter: Raspberri PI scannen und drucken Update: 20.02.2022