VPN-Portfreigaben

 

VPN-Portfreigaben der Fritz!Box (Weiterleitung)

Wenn Sie eine weitere Fritz!Box 4020 hinter der 7490 angeschlossen haben und sich mit dieser über VPN verbinden wollen, muss in der 7490 eine Weiterleitung eingerichtet werden. Der Support-Mitarbeiter von AVM sagte mir am Telefon, dass es nicht geht, wenn das Netz maskiert ist. Es funktioniert aber doch:

  1. In der ersten Fritz!Box 7490, wo die Weiterleitung (vpn passthrough) eingerichtet wird, darf kein VPN eingerichtet sein, sonst funktioniert die Weiterleitung nicht! Es darf bei keinem Benutzer VPN an gehakt sein (System –> Fritz!Box-Benutzer).
  2. Über das Menü Internet –> Freigaben –> Portfreigaben die Einstellung für die Portfreigaben öffnen.
  3. Die folgenden Portfreigaben hinzufügen:
    UDP 1701 zur Fritz!Box 4020
    UDP 500 zur Fritz!Box 4020
    UDP 4500 zur Fritz!Box 4020

VPN Weiterleitung Fritzbox

 

  • Als letzten Schritt in der Fritz!Box 4020 ganz normal VPN einrichten.
    Ab sofort wird Ihre VPN-Verbindung durch gereicht.

 


Falls Sie Fragen, Anregungen haben oder es Ihnen gefallen hat, teilen Sie es mir mit: Kontakt

 

Zurück: Netzwerk Update: 15.04.2019